Schlagwort: TGW (Seite 1 von 7)

TG Willich Damen beweisen große Spielfreude

Warum eigentlich nicht? Das sagten sich Anette Schaaf und Sabine Reinwald in einem launigen Moment als sie bei einem Wein abends auf unserer Terrasse saßen. Warum eigentlich nicht mal eine mannschaftsübergreifendes, kleines Damenturnier veranstalten?

Gesagt getan. Die Planung war schnell gemacht. Am Fronleichnam trafen sich die 12 Damen und spielten in 3 Runden mit wechselnden Partnerinnen Doppel. Das Ganze mit zeitlicher Begrenzung. Der Reiz ist klar: mal mit anderen Mädels aus anderen Mannschaften spielen! Einfach mal so, ganz ohne Zwang, aber trotzdem mit einem kleinen bisschen Ehrgeiz,ein paar gute Bälle schlagen. Hat sichtlich Spaß gemacht die Konstellation. Vielleicht sind es gerade die spontanen Ideen und „Turniere“, die immer mehr Anklang finden. Mal sehen, was da noch so geht…. Mehr lesen!

Die Medensaison ist gestartet und läuft auf Hochtouren

Abstieg, Aufstieg, Klassenerhalt. Meist jedes Wochenende spielen sich derzeit kleine Dramen auf den Tennisplätzen ab. Auch unsere Mannschaften der TG Willich sind unterwegs. Unsere Teams geben immer das Beste. Mindestens der Klassenerhalt soll geschafft werden. So auch bei unseren Damen der 50I.

Das Schlimmste, was einer Mannschaft zu Saisonbeginn passieren kann, ist, dass wichtige Spieler sich verletzen oder aus Krankheitsgründen für längere Zeit ausfallen. Nicht anders ging es den 50I, die mit zwei Stammspielerinnen weniger in die Medenspielzeit starten mussten. Unterstützung bekamen unsere Damen durch Juliane Hülser und durch weitere Spielerinnen aus anderen Mannschaften.
Das Fazit nach fünf Spielbegegnungen: 3 x verloren, 2 x gewonnen. Jetzt heißt es Daumen drücken, dass das Engagement belohnt wird und die Klasse gehalten werden kann.

Einen kleinen Spielbericht könnt ihr hier nachlesen.

Was sind eigentlich Medenspiele? Wir haben dazu einen guten Eintrag auf Wikipedia gefunden.

Die TG Willich startet mit einem Grand Opening in die Saison

Am 28. April in der Zeit von 11.00 bis 15.00 Uhr eröffnet die TG Willich die Saison und gibt Anfängern und Wiedereinsteigern die Möglichkeit zum halben Jahresbeitrag einzusteigen. Schon im letzten Jahr konnte die Tennisgemeinschaft einen sehr erfreulichen Zuwachs von Tennisbegeisterten verzeichnen. Dieser Trend soll auch in diesem Jahr fortgesetzt werden. Dabei freuen wir uns an diesem Tag über ganz besonderen Besuch.

Wie im letzten Jahr steht das Grand Opening ganz im Zeichen unserer Gäste und neuen Mitglieder. In der Zeit von 11.00 bis 15.00 Uhr haben tennisinteressierte Willicher die Gelegenheit ein Schnuppertraining bei unserem Vereinstrainer Nico Michel durchzuführen. Es braucht nur ein paar Sportschuhe, der Rest wird vom Trainer gestellt. Man kann nur gewinnen, denn dieser Freiluftsport macht einfach Spaß.

Wer Lust hat es einfach mal ein Jahr zu testen, bekommt über den halben Jahresbeitrag eine Unterstützung des Vereins. Natürlich funktioniert das nur, wenn Sie in den letzten drei Jahren kein Mitglied waren.

Wen es an dem Sonntag nicht auf den Platz, sondern auf unsere schöne Sonnenterrasse lockt, wird ebenfalls eine tolle Zeit bei uns verbringen. Unser Clubwirt Frank Cino, hat viele Leckereien vorbereitet und wird auch Eis vom Eishimmel in Willich anbieten. Neben dem Bezug von Schlüssel-Bier eine weitere Kooperation, über die wir uns sehr freuen.

Die Highlights des Tages werden allerdings auf dem Center Court zu sehen sein. Mehr lesen!

Sparkasse Krefeld unterstützt die TG Willich auch 2019

Auch in diesem Jahr darf sich die Tennisgemeinschaft Willich über die Unterstützung der Sparkasse Krefeld freuen. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Klaus Engelmann überreichte Geschäftsstellenleiter Dirk Schumacher letzten Dienstag einen Scheck, über den sich unser Vorstand Michael Kleinfeld sehr freute. „Wir werden das Geld wie immer sinnvoll und mit Umsicht verwenden.“

Seit vielen Jahren werden Willicher Vereine und gemeinnützige Organisationen durch die Sparkasse Krefeld unterstützt. Eine Unterstützung, die sehr wichtig ist. Die Erhaltung und Weiterentwicklung von Vereinen, sei es im Sport, Karneval oder Gesang, ist immer schon eine finanzielle Herausforderung gewesen. In der heutigen Zeit lassen sich aber viele Dinge nicht mehr nur von den Beiträgen der Mitglieder bewerkstelligen. 

Für uns besonders erfreulich: die Scheckübergabe fand im Vereinsheim der TGW statt. Unser Clubwirt Frank Cino hatte das zusammen mit Dirk Schumacher in die Wege geleitet. Unter den Gästen war auch Gründungsmitglied Kurt Schumacher. Als Repräsentant der Maltester freute er sich mal wieder bei uns zu sein. 

Die Rheinische Post berichtete über die Scheckübergabe.

 

Willicher Sportler-Ehrung des Jahres 2018

Gelungener Abend, mit verdienten Ehrungen von Sportlern jeden Alters und jeder sportlichen Aktivität. Vergangenen Freitag fand im Rahmen „Abend des Sports“, erstmalig in der Anrather Josefhalle, diese Veranstaltung statt. Die geehrten Sportler unserer TG Willich: Petra Polak und stellvertretend für die Damen der  40I Mannschaftsführerin Svenja Rockstedt.

Es war ein überraschend kurzweiliger Abend. Sowohl unser gut gelaunter Bürgermeister Josef Heyes, als auch der Moderator Markus Lunau schafften es von Beginn an eine gelöste Atmosphäre zu verbreiten. Die Ehrungen der einzelnen Sportler und Sportlerinnen gestaltete sich abwechslungsreich und das Rahmenprogramm wirklich unterhaltsam. Erstmals ging es nicht mehr ausschließlich um eine Ehrung nach Leistungen. Die Stadt Willich hatte mit einer Reform der Veranstaltung den Weg frei gemacht und die Verantwortung der zu ehrenden Sportler in die Hand der Vereine gelegt. Dabei konnten Menschen ausgezeichnet werden, die vielleicht nicht in der ersten Reihe der Gewinner stehen, aber durch ihren sportlichen Einsatz eine Ehrung verdient haben. Auch die Ehrenämter fanden mit dieser Entscheidung erstmalig Beachtung.

Nach den neuen Regularien des Stadtverbands waren auch wir von der Tennisgemeinschaft Willich aufgefordert die zu benennen, die an diesem Abend geehrt werden sollten. Die Zahl der zu Ehrenden richtet sich nach der Größe des Vereins, daher durften wir zwei Mitglieder oder Mannschaften vorschlagen. Wir hatten zwei gute Gründe und Vorschläge: Petra Polak war als Kreismeisterin 2018 wieder mal das Aushängeschild für uns und ein besonderes Highlight war natürlich der Aufstieg unserer Damen-40-Mannschaft in die 2. Verbandsliga. Noch nie hat eine Damenmannschaft in der über  40-jährigen Vereinsgeschichte im Sommer in dieser Liga gespielt. Sicher hätten wir noch mehr Vorschläge gehabt, aber bei der Anzahl von nur zwei Nennungen erschienen uns diese beiden am wichtigsten.

Sehr positiv zu vermerken die vielen, sehr junge Sportlerinnen und Sportler, die sich neben den Sportlern einreihten, die selbst im hohen Alter von über 80 Jahren noch aktiv sind. Der erst 16-jährige Trampolinspringer Simon Ramacher Sportler des Jahres, die 22 Jahre alte Tischtennisspielerin Nina Mittelham zur Sportlerin des Jahres gewählt. Als Mannschaft des Jahres wurden die Blitz-Bundesliga-Radballer Sven-Holland-Moritz und Marius Hermanns ausgezeichnet. Stadtsportverbandsvorsitzender Joachim Broch, Sportausschuss-Vorsitzender Franz Auling sowie Sponsoren-Vertreter der Sparkasse Krefeld,  Stadtwerke Willich und die Volksbank Mönchengladbach nahmen die Ehrungen vor.

Eins ist sicher: Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei. Mit mehr als 15.000 aktiven Sportlern hat Willich eine große Sportgemeinschaft. Wir sind ein Teil davon und stolz auf unsere erfolgreichen Tennisspieler.

Fotos von yamel photography

Blick in die Presse:

Rheinische Post

 

Text: Anja Franken und Ulla Porten

TG Willich News: Sensationell: Unsere Damen 40I schaffen Aufstieg in die Niederrheinliga

Es ist einfach unglaublich! Zum Saisonauftakt hieß das Ziel: Klassenerhalt! Am 2. Februar machte die Mannschaft der Damen 40I aber die Sensation perfekt und schaffte den Aufstieg in die ranghöchste Spielklasse im Winter: die Niederrheinliga. Ein grandioser Abschluss für eine erfolgreich gespielte Wintersaison.

Dabei sah es zu Beginn der Wintermedenspiele gar nicht so gut aus. In der 5er Gruppe standen mit ETB SW Essen, Stadtwald Hilden, GW St. Tönis und ASC Ratingen-West starke Mannschaften. Aber irgendwie hat der Winter seine eigene Geschichte und es läuft manchmal ganz anders, als vorher gedacht.

Gleich zum Auftakt konnten die Willicher Damen am 24.11.18 das Lokalderby gegen St. Tönis überraschend mit 4:2 für sich entscheiden. Hier brachten erst die beiden Doppel die Entscheidung.

Auch im Auswärtsmatch am 01.12.18 gegen Hilden stand es wieder 2:2 nach den Einzeln. Dieses Mal konnten jedoch beide Mannschaften ein Doppel verbuchen, so dass ein ausgeglichenes 3:3 diese tolle Begegnung besiegelte.

Im dritten Spiel am 08.12.18 gingen die Willicher Damen mit 5:1 als deutlicher Sieger gegen die Ratinger hervor – wobei sogar der sechste Punkt noch bis zuletzt hart umkämpft war.

Der unerwartete Zwischenstand zur Weihnachtspause: Tabellenführer! Mehr lesen!

Damen 40I der TG Willich starten erfolgreich in die Winter-Medensaison

Nach einer erfolgreichen Sommersaison legen unsere Damen D40 I nun auch einen klasse Start in die Winter-Medensaison hin. Sie spielen jetzt in der 1. Verbandsliga und messen sich in einer starken 5er Gruppe mit Essen, Hilden, St. Tönis und Ratingen. 

Im ersten Spiel am 24.11. kam es gleich zum Lokalderby gegen St. Tönis. Eine sehr ausgeglichene Begegnung mit zumeist gegenseitig gut bekannten Spielerinnen. Während sich Claudia Eberhardt nach langem Kampf und zwei eigenen Matchbällen leider ganz knapp mit 6:3 3:6 11:13 geschlagen geben musste, konnte Christiane Reinhardt nach 1:6 eine tolle Aufholjagd starten und mit 7:6 und 10:8 den Ausgleichszähler zum 1:1 erspielen.

Petra Polak versuchte es ihr gleich zu tun, musste aber leider nach 1:6 auch den zweiten Satz mit 6:7 der Gegnerin überlassen. Svenja Rockstedt holte in einem souveränen Match mit 6:2 6:2 den zweiten wichtigen Punkt für die TGW. Mit 2:2 nach den Einzeln ging es in die Doppel. Hier stellten die Willicher Damen strategisch stark auf und konnten tatsächlich beide Doppel gewinnen: Petra + Christiane mit 6:4 7:6 und Claudia + Svenja mit 7:6 6:2. Die Truppe war sehr glücklich über diesen unerwarteten 4:2 Sieg und konnte sich zum Saisonstart sogar kurz an die Tabellenspitze setzen.

Zum zweiten Spiel ging es am 1.12. nach Hilden. Gegen die vermeintlich zweitstärkste Mannschaft aus der Gruppe rechnete man sich keine großen Chancen aus. Umso erfreulicher war der Sieg von Claudia Eberhardt, die sich in einem großartigen Match 3:6 6:3 12:10 gegen ihre Gegnerin behaupten konnte. Heike Reimann musste sich zeitgleich leider 2:6 2:6 geschlagen geben, so dass es wieder 1:1 nach der ersten Runde stand. In der zweiten Runde machte dann Christiane Reinhardt sehr deutlich 6:0 6:2 den zweiten Zähler klar, während sich Petra Polak nach 2:6 den zweiten Satz 6:4 erspielen konnte und im CT aber leider 7:10 unterlag. Mit dem 2:2 nach den Einzeln war die Truppe aber schon sehr zufrieden und haderte mit der Doppelaufstellung. Ein sehr starkes erstes Doppel mit Petra + Claudia konnte dann ziemlich deutlich mit 6:0 6:3 den dritten Punkt erspielen. Das zweite Doppel mit Christiane + Heike musste sich leider 5:7 3:6 geschlagen geben. Ein sehr versöhnlicher 3:3 Endstand nach wirklich tollen Matches – zufriedene Gesichter bei allen Spielerinnen:

Stellvertretend für unser erfolgreiches Damen-Team: 
v.l.n.r. Petra Polak. Elke Wiedmann, Christiane Reinhardt und Claudia Eberhardt.

Nun hofft die Mannschaft am 8.12. gegen Ratingen noch auf gute Partien. Gespielt wird in der Tennishalle Lohrheide in St. Tönis – Start ist um 18 Uhr.

Und das finale Spiel gegen die starke Truppe aus Essen findet dann im neuen Jahr am 2.2. ebenfalls in St. Tönis um 14 Uhr statt.

Die Zwischenbilanz ist jedenfalls sehr positiv und die Mannschaft kann sich eine weitere Saison in der 1. VL behaupten.

Spielbereit für die D40 I im Winter sind:

Petra Polak, Claudia Eberhardt, Ulrike Hahne, Christiane Reinhardt, Heike Reimann, Sabine Reinwald, Svenja Rockstedt, Elke Wiedmann, Kirstin Winterfeldt, Katja Ahlborn und Simone Drews

 

TG Willich-News: Platzabbereitung läutet den Winter ein

Auch der schönste Tennis-Sommer geht einmal zu Ende. Vergangenen Freitag nutzen die letzten Vereinsmitglieder den warmen Herbsttag und spielten noch einmal eine Runde. Am Samstag den 3. November wurden die Plätze dann aber doch abbereitet und alles winterfest gemacht. Unser Anlagenwart Torsten Schulz zeigte sich zufrieden mit der Beteiligung und dem Ergebnis. 

„Von morgens 9:00 bis ca. 15:00 und bei tollem Herbstwetter, haben wir mit zwischenzeitlich knapp 30 Helfern, alles schaffen können, was auf meinem Zettel stand.

Von der Dachrinnen- und Terrassenmöbel-Reinigung, dem unangenehmen Abhängen und Hochrollen unserer Werbebanner, dem lästigen Entfernen von Laub und Eicheln, dem Einlagern unseres Platzzubehörs (Schläuche, Bänke, Zähltafeln, Schirme usw.), bis hin zum Ausmisten der Garage, alles erledigt. Die Anlage sieht jetzt topp aus und ist gut für den anstehenden Winter gerüstet.

Bei dem Versuch ein Gruppenselfie zu machen ist der Fotografin einiges nicht gelungen. 1. sie ist selbst nicht auf dem Foto. 2. Das Bild ist unscharf und 3. sie hat Jupp Dohmen abgeschnitten, der steht ganz links und ist aus dem Bild gefallen. Sorry Jupp!‘

An dieser Stelle, vielen lieben Dank für die tolle Unterstützung aller Teilnehmer und unserem Clubwirt für das gespendete Chilli.

Ich freue mich schon jetzt auf die Platzaufbereitung, und hoffe auf mindestens
genauso viele Helfer. Ich wünsche allen eine gemütliche Herbst- und Winterzeit. Kuriert Euch von allen Wehwehchen, die so im Laufe der Saison aufgetreten sind, aus und genießt die spielfreie Zeit. Allen anderen, die die Wintermedensaison bestreiten, drücke ich beide Daumen für eine erfolgreiche Winterspielzeit in
den Hallen.
Viele liebe Grüße,
Torsten Schulz
(Euer Anlagenwart)“

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Über die Wintermedenspiele, bei denen einige Mitglieder ihr Bestes geben, werden wir selbstverständlich berichten. Mehr lesen!

TG Willich – Kurz notiert: Kreismeisterschaften der Jugend 2018

Von 4 Willicher Teilnehmern/innen sind 3 unserer Jugendlichen mit guten Ergebnissen bei den diesjährigen Kreismeisterschaften des Tenniskreises Viersen hervorgegangen.

Unser Youngster Matti Schulte erzielte den 3. Platz in seiner Altersklasse, der U9!

Auch Noah Polak wurde Dritter – in der Konkurrenz der U15 jährigen.

In der gleichen Altersklasse kämpfte auch Niklas Bünte und erreichte das Viertelfinale.

Unser „Noch-“Mitglied Annika Schulz holte übrigens auch den 3. Platz bei den Mädels der U12.

Herzlichen Glückwunsch.

TG Willich: Jugend Vereinsmeisterschaften 2018

Anfang Oktober fanden die Vereinsmeisterschaften unserer Jugend statt. Was es so besonders spannend machte? Es fand in diesem Jahr als Tiebreak Turnier statt. Jugendwart Sabine Reinwald berichtet:

Um es kurz und knackig zu halten um auf diese Weise ggf. mehr Jugendliche anzusprechen, überlegten Nico und ich, die VM dieses Mal als Tiebreak Turnier auszutragen – das ganze dann an einem Wochenende über die Bühne zu bekommen.

Da die meisten Wochenenden schon mit anderen Events belegt waren, blieb nur noch Anfang Oktober. Ausgeschrieben waren die Altersklassen U10, U12 , U15 und U18.

Leider ließ die Teilnahme zu wünschen übrig, denn es waren einige Jugendliche auf Klassenfahrten, die Abiturienten hatten sich weitgehend verabschiedet oder befanden sich immer noch im  Feiermodus. Einige hatten diese Saison wohl ein Motiviationsloch. So kam überhaupt nur die U12 und die U15 zustande – und 3 Mädels waren bereit zu spielen.

Um so auffälliger und erfreulicher war das Auftreten der motivierten gemischten
U12 – Mannschaft ! Annette Wiechmann als Mannschaftsführerin hatte ihre Truppe fast komplett an den Start gebracht und begleitet.

Am Sonntag Vormittag wurden die restlichen Gruppenspiele, die Halbfinals, das Spiel um den dritten Platz und das Finale ausgetragen. In der U12 eine derart knappe Kiste unter den Beteiligten, dass es erstaunlich war. Alle Spiele in drei Sätzen, so knapp und spannend. Dabei waren die Kids so konzentriert – echt beeindruckend! Es liefen auch ein paar Tränchen als später klar war, dass in der
U12 gemischt

Leonard Drews wurde Vereinsmeister:

vor Glen Falkenhahn und Leonard Stadtler.

 

Auch Tyler Wiechmann, Robin Blaik und Emilia Seemann kämpften am Sonntag vorbildlich! Herzlichen Glückwunsch an alle!

Die Jungs der U15 kämpften ebenfalls in 2 Gruppen.  Die Halbfinals wurden zwischen Philipp Wiedmann, Niklas Bünte, Malte Stamm und Noah Polak ausgetragen.

Noah Polak wurde Vereinsmeister U 15 männlich 

vor Niklas Bünte und Malte Stamm.

 

Herzlichen Glückwunsch und danke fürs Mitspielen! 

 

 

 

 

 

 

 

Seite 1 von 7

© 2014-2019 Tennisgemeinschaft Willich e.V.

Website erstellt von Hendrik Reuhl