Unsere Mannschaft der Damen 40I

 

Mannschaftsführerin
Svenja Rockstedt
02154 / 813898
Mail an Svenja Rockstedt

Mannschaft: Petra Polak, Ulrike Hahne, Sabine Reinwald, Svenja Rockstedt, Christiane Reinhardt, Elke Wiedmann, Kirstin Winterfeldt, Katja Ahlborn und Elke Distelrath (Grunewald).

 

Bericht zur Medenspielsaison Sommer 2019
von Petra Polak

Dieses Jahr durften wir erstmalig in der 2. Verbandsliga starten und unser Ziel lautete dieses Jahr zur Abwechslung mal Klassenerhalt!

Zum Auftakt empfingen wir BW Moers. Mit zahlreichen Regenunterbrechnungen und drei knappen Matchtiebreaks konnten wir zunächst lediglich die Einzel mit 4:2 beenden und erspielten uns am Sonntag noch den entscheidenden Doppelpunkt! 5:4 Endergebnis.

Im nächsten Heimspiel war TC Homberg-Meiersberg zu Gast. Alle Einzel waren super knapp und nach immerhin fünf Matchtiebreaks stand es wieder 4:2 nach den Einzeln. Dieses Mal hatten wir ein gutes Händchen mit der Doppelaufstellung und konnten am späten Abend ein 7:2 für uns eintragen.

Als nächstes ging es für uns zu den schon bekannten Damen des TC Babcock nach Oberhausen. Nach relativ eindeutigen Matches mussten wir ein 2:7 gegen uns verbuchen.

Und im vierten Spiel in Folge fuhren wir nach Essen zum TIG Heegstr.1. Drei Einzel konnten wir klar gewinnen, mussten aber dafür die drei anderen knapp den Gegnern überlassen. 3:3 nach den Einzeln – die Doppelaufstellung war kniffelig! Leider hat es nicht ganz gereicht und am Ende fuhren wir mit 4:5 nach Hause.

Dann empfingen wir den Angermunder TC in Willich. Nach wiederum knappen Matches und zwei Matchtiebreaks stand es schon wieder 3:3 nach den Einzeln. Ein Doppel bekamen wir geschenkt, ein weiteres konnte klar für Willich erspielt werden, das dritte gaben wir im CT ab.

5:4 – reicht dieser knappe Sieg wirklich zum Klassenerhalt ?!

Nach einer kurzen Spielpause über Pfingsten fuhren wir zum abschließenden Spiel nach Neuss-Gnadental. Der vermeintlich Tabellenletzte spielte erstmalig in bestmöglicher Besetzung! Nach teils sehr umkämpften Spielen und zwei 8:10 Matchtiebreaks (!) fanden wir uns erneut mit einem 3:3 nach den Einzeln wieder! Ein Fluch! Die Doppelaufstellung hatten wir richtig gemacht – und trotzdem kam es wie es kommen musste: 4:5 stand am Ende auf dem Spielzettel. Daneben hieß es im Kleingedruckten zwar 11:10 Sätze und 89:84 Spiele für Willich, aber verloren ist verloren!

Nach 6 Spielen, 3:3 Punkten und 27:27 Matchpunkten halten wir derzeit mit dem 4. Rang die goldene Mitte. Damit ist der Klassenerhalt geschafft!


Es spielten:

Petra Polak, Claudia Eberhardt, Ulrike Hahne, Christiane Reinhardt, Heike Reimann, Sabine Reinwald, Svenja Rockstedt, Elke Wiedmann, Kirstin Winterfeldt, Katja Ahlborn und Simone Drews.