Autor: Ulla Porten

TG Willich: Unser Oktoberfest – Eine zünftige Feier mit vielen Schmankerln

Am 13.10. wurde auch bei der Tennisgemeinschaft Willich ein klassisches Oktoberfest im Clubhaus gefeiert. Unser allseits geschätzter Clubwirt Frank bot dabei alles auf. Und das war nicht gerade wenig.

Wobei man eine Frage stellen muss: Was heißt hier „ins“ Clubhaus? Wir konnten alle draußen feiern. So ein warmes Wetter hätten wir uns zum Sommerfest gewünscht. Die Tische waren traditionell mit weiß-blauen Tischdecken und bayerischen Accessoires geschmückt. Alles war herrlich zünftig und mit viel Liebe hergerichtet. Mehr lesen!

TG Willich News: Erste Vereinsmeister stehen fest

Am Wochenende 24.-26.08. wurden die Vereinsmeisterschaften im Damen- und Herrendoppel ausgetragen. Sie waren geprägt von kurzfristigen Entscheidungen, viel Engagement und Spaß am Spiel. 

Nach langem Suchen und Bemühen standen pro Disziplin endlich je 8 Paarungen bereit, die mit- und gegeneinander spielen wollten. Viele Verletzte und Urlauber standen nicht – wie sonst üblich – zur Verfügung. Somit bedurfte es einiger Überredungskunst von Mitspielern, den oder die eine(n) oder andere(n) zur Teilnahme zu bewegen. Die Absage der Vereinsmeisterschaft hing wie ein Damoklesschwert über der Veranstaltung, falls nicht jeweils 8 Paare teilnahmen. Und so kam es, dass Leute mitspielten, die es gesundheitlich nicht gedurft hätten, es aber den übrigen bereits Gemeldeten zuliebe doch wagten. Dafür herzlichen Dank an alle Teilnehmer, die sich so uneigennützig für das Turnier eingesetzt haben. Mehr lesen!

TG Willich Medensaison 2018: Gibt es eine weitere gute Saison für die Damen 50 II?

Nachdem es im letzten Jahr für die Damen 50II äußerst gut lief, darf man gespannt sein, wie es in diesem Jahr lief. Dabei waren wohl die Doppel ein entscheidender Faktor in dieser Saison: Mannschaftsführerin Ulla Porten zieht Bilanz.

Wir waren im letzten Jahr aufgestiegen und wussten, dass wir es diesmal schwer haben würden. Also bereiteten wir uns im Winter gründlich vor, indem wir dienstags und samstags Doppel spielten. Jedoch hatten wir am Anfang der Saison nicht nur fitte Spielerinnen zur Verfügung, denn Ulrikes im August gebrochene Hand machte ihr immer noch zu schaffen und Beate muss im Moment gänzlich pausieren. Ganz zu schweigen vom unerwarteten Tod unserer lieben Christine, die immer für einen Punkt gut war und die wir leider im Februar zu Grabe tragen mussten. Wir gingen etwas geschwächt in die Saison. Mehr lesen!

TG Willich: Herren 65 blicken trotz Blessuren positiv auf die Medensaison

Sie sind einfach „coole Jungs“, unsere Herren 65. Schon am 8. Juni konnten wir über den vorzeitigen Liga-Erhalt berichten. Wie lief es denn in der restlichen Saison? Mannschaftsführer Herbert Porten berichtet:

Wie erwartet, konnten wir in Holzbüttgen keinen Blumentopf gewinnen. Lediglich unser Nr. 2, Paul Schwinning, konnte im Champions-Tiebreak seinen Gegner bezwingen. Die Doppel wurden nicht mehr gespielt und wir konnten ein Doppel für uns rausschlagen. Dennoch wir verloren die Begegnung 2:7. Mehr lesen!

TG Willich – Spontanturnier: Hier gab es nur Gewinner

Dass nicht es nicht immer eine lange Vorplanung braucht bewiesen vergangenes Wochenende circa 20 Spieler beim Spontanturnier. Alle Altersklassen waren vertreten. Ob 14 oder 85 Jahre. Alle hatten Spaß beim Turnier, das gänzlich ohne großen Wettkampf, Preisgelder oder langfristige Zusagen zustande kam. Die Initiative ist Ulla Porten zu verdanken, die den Tag wie folgt beschreibt:

Einen Tag vor Fronleichman (31.5.) fiel mir auf, dass wir am Wochenende 2./3.6. kein Medenspiel auf der Anlage haben und auch keine Mannschaft außerhalb spielen muss. Was ist denn Wochenende ohne Tennis? Nur halb so schön. Mehr lesen!

TG Willich News: Am Samstag startet unser 1. LK-Turnier in diesem Jahr

Auch in diesem Jahr findet wieder das etablierte LK-Turnier von Karl Dupré auf unserer Anlage statt. Am 21. Und 22.4. können, bei wahrscheinlich allerschönstem Wetter, LK-Punkte gesammelt werden. Das Turnier ist für Karl insoweit sehr wichtig, weil es auch als Vorbereitung für die Medenspiele genutzt werden kann. Im näheren Umkreis findet so früh in der Saison ansonsten nicht viel statt.

Karl Dupré freut sich über viele Mitspieler.

Es werden die Altersklassen von Offen bis AK 70 angeboten. Wünsche werden berücksichtigt, nämlich ob man lieber an einem Tag zwei Spiele absolvieren möchte oder lieber verteilt auf Samstag und Sonntag. Bei allem Ehrgeiz kommt der Spaß am Spielen nicht zu kurz. Deshalb sollten sich auch ruhig fortgeschrittene Anfänger einmal zum Turnier anmelden, zumal es im eigenen Verein ja doppelt so viel Spaß macht als anderswo. Karl wird dann versuchen, zwei etwa gleichwertige Spieler gegeneinander spielen zu lassen. Mehr lesen!

TG Willich News: Unsere Tennisschule beim Grand Opening

Das Schnuppertraining bei unserem Grand Opening war auch für unsere Tennisschule Nico Michel-Hanke ein voller Erfolg. Von den Erwachsenen, die ihr Talent getestet haben, hat sich ein Drittel zum Sommertraining angemeldet. Bei den Kindern war es etwa ein Viertel.

Zu tun gab es durchgehend von 11 bis 15 Uhr für die beiden Trainer. Es kamen nicht nur Anfänger, sondern auch Leute, die in früheren Jahren schonmal das Racket geschwungen haben.

Unser Vereinstrainer Nico Michel hatte am Sonntag gut zu tun.

Die meisten Kinder jedoch, die in den Verein eintreten, generieren sich aus dem Schultennis. Nico ist regelmäßig in den Willicher Schulen präsent und vermittelt dort den 8-10jährigen ein Gefühl für Tennis. Und die Quote derer, die es dann im Verein mit Tennis versuchen, ist relativ hoch. Mehr lesen!

TG Willich: Wie klappt’s denn mit der Winterhallenrunde?

Kurz vor Ende der Winterhallenrunde können wir eine Zwischenbilanz ziehen.

Immer nah am Ball: Christina Beriault, Ulrike Habscheid, Katja Ahlborn, Juliane Hülser, Susanne Cerjak-Richter,
Elke Wiedmann und Ulla Porten (von links nach rechts)

Beginnen wir mit den Damen.

Die 40I (1. VL) konnte nach zwei Niederlagen endlich einen Punkt gegen Raffelberg einfahren. Hier holten die beiden Doppel noch die erforderlichen zwei Siege, damit die Begegnung unentschieden ausging. Drei Einzel wurden über den Champions-Tiebreak entschieden. Dabei hatten wir leider zweimal die schlechteren Karten und verloren die Tiebreaks denkbar knapp. Unsere große Hoffnung liegt nun auf dem letzten Spiel am 3.2. gegen Neukirchen-Vluyn. Neukirchen-Vluyn belegt den letzten Tabellenplatz und müsste zu schlagen sein. Somit wäre der Klassenerhalt gesichert. Mehr lesen!

© 2014-2018 Tennisgemeinschaft Willich e.V.

Website erstellt von Hendrik Reuhl