Schlagwort: Medenspiele

Fünf Medenmannschaften sind aufgestiegen

  • Eine verrückte Medensaison. Nur ein paar Spiele fanden vor den Sommerferien statt, der Rest wurde im August und September gespielt. Geschuldet war dieser Umstand natürlich Corona. Im April und Mai überschlugen sich die Ereignisse und Vorschriften wurden täglich geändert. Zunächst durfte gar nicht gespielt werden, obwohl unser Sport große Abstände von Natur aus vorgibt. Dann durften wir endlich wieder loslegen, aber ohne Doppel. Die ursprünglichen Medenspieltermine wurden vom TVN geändert und aufgeteilt in Vorferien- und Nachferienspielzeit. Das gab es noch nie. Aber immerhin waren alle flexibel und machten das Beste aus dem Chaos. Den Mannschaften wurde freigestellt, ob sie überhaupt spielen wollten. Keine Strafen, keine Sanktionen, nichts. Viele Regeln wurden außer Kraft gesetzt, nur damit irgendwie gespielt werden konnte. Spieler konnten z. B. später zum Wettkampf erscheinen, ohne dass es Konsequenzen hatte. Dies nur als Beispiel. Aber tatsächlich haben die wenigsten die Regellockerungen in Anspruch genommen oder gar bis zum letzten ausgenutzt. Man hat sich halt an ein gewisses Reglement gewöhnt.

Das Beste war jedoch die Tatsache, dass niemand absteigt, aber aufsteigen war möglich. Dies eröffnete der einen oder anderen Mannschaft die Chance, eine Klasse höher zu steigen. Von unseren ursprünglich neun Mannschaften wollten drei nicht spielen. Zu groß erschienen ihnen die Unwägbarkeiten. Konnte man duschen, durfte man zu viert in einem Auto sitzen, war ein gemeinsames Essen möglich? Die Liste ließe sich fortsetzen. Übrig blieben dann folgende Teams: offene Damen, Damen 40.1, Herren 30, 40, 50 und 70. Zwei dieser Mannschaften waren in Gruppen eingeteilt, in der leider nur noch zwei spielwillige Gegner übrig blieben. Und so kam es, dass sowohl unsere neu gegründeten „Offenen Damen“ als auch die „Herren 70“ mit nur einem einzigen Spiel, das sie bestritten, aufgestiegen sind. Somit spielen die Herren 70 im nächsten Jahr wieder in der Niederrheinliga und die Damen schlagen in der Bezirksklasse C auf. Mehr lesen!

Neue Offene Damen-Mannschaft

Nach vielen Jahren der Abstinenz hat sich wieder eine Offene Damen-Mannschaft gefunden. Die Mannschaftsführerin gibt einen kurzen Überblick über die Ziele und wir alle hoffen, dass trotz Corona gespielt werden kann. Von dieser Stelle aus wünschen wir allen Damen viel Glück und Erfolg. Nachfolgend der Bericht von Julia Ahlborn.

Bericht zur ersten Medensaison im Sommer 2020

In dieser „Übergangssaison 2020“ geht eine neue Mannschaft für die TG Willich an den Start: Die offene Damenmannschaft. Hier spielen Mädels im Alter von 17 bis 25 Jahren (Jahrgang 1995-2003) zusammen. Das Team wurde ganz neu aufgestellt und beginnt am Freitag, dem 15. Mai gemeinsam zu trainieren. Mehr lesen!

Saisonabschluss gefeiert

Am 9.11. haben wir unseren Saisonabschluss gefeiert. Über 50 Mitglieder sind der Einladung des Vorstandes gefolgt und haben bei leckerem Essen und gepflegten Getränken die Außensaison ausklingen lassen.

Unser 1. Vorsitzender, Michael Kleinfeld, hat in einer kurzen Ansprache das Jahr noch einmal Revue passieren lassen. Erfreulich ist, dass wir nach längerer Zeit wieder über 300 Mitglieder verzeichnen können. Tennis ist also nach wie vor ein beliebter Sport.

Nach dem Essen und intensiven Gesprächen wurde ab Mitternacht getanzt und gesungen. Es war ein sehr gelunger Abend. Mehr lesen!

Auch die Jüngsten haben einen Vereinsmeister

Wie bereits angekündigt, berichten wir über die Vereinsmeisterschaften unserer jüngsten Mitglieder. Hierzu der Bericht unserer Jugendwartin Sabine Reinwald.

Bei den diesjährigen Jugendvereinsmeisterschaften meldeten sich sechs Kinder in der Konkurrenz „U10“. Dabei handelte es sich eigentlich um unsere U8-Mannschaft, die bereits im Sommer Medenspiele bestritten hat. Es wurde engagiert gekämpft und gespielt. Die sechs Kinder wurden in zwei Gruppen (Theo, Lola, Liam – Lucy, Henry und Louis) eingeteilt. Jeder spielte gegen jeden. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe spielten die Halbfinals aus, die Sieger das Finale. Mehr lesen!

TG Willich Medensaison: Herren 65 sichern sich vorzeitig den Liga-Erhalt

Schon seit Jahren ist die Mannschaft der Herren 65 sehr erfolgreich in der Medensaison unterwegs. Wie es in dieser Saison läuft berichtet ihr Mannschaftsführer Hans-Herbert Porten:

Mit – wie immer – knapper Besetzung starteten wir am 8.5. in die diesjährige Saison. Unser erstes Spiel führte uns nach Issum. Die Einzel schlossen wir mit 3:3 ab. „Nur“ zwei Doppel würden reichen, um einen knappen Sieg nach Hause zu fahren. Und siehe da, es hat geklappt. Doppel eins und zwei machten den Issumern das Leben schwer und ihre Hoffnung auf einen Sieg zunichte. Wir gewannen das Spiel. Ein wichtiger Punkt für uns. Mehr lesen!

© 2014-2021 Tennisgemeinschaft Willich e.V.



Website erstellt von Hendrik Reuhl