Schlagwort: TG Willich (Seite 1 von 4)

Kleiner Ausblick auf die Saison 2021

Frohes neues Jahr, ihr da draußen!!!

O.k. wir können uns alle etwas andere Umstände für den Beginn eines Jahres vorstellen, aber lasst uns mit ein bisschen Optimismus beginnen. 

Die Umbau-Arbeiten auf den Plätzen sind in vollem Gange. Die Flutlichtanlage ist nicht nur länger ein Gerücht. Die Masten stehen schon. Vier Plätze werden gleichzeitig kernsaniert. Das wird klasse!

Gleichzeitig haben wir mit den ersten Vorbereitungen für den neuen Clubwirt begonnen, der ab dem 1. Februar für uns tätig sein wird.  Mehr lesen!

Weihnachtsgrüße

Die Tennisgemeinschaft Willich e.V. wünscht allen Mitgliedern, deren Familien, sowie den Sponsoren und unseren Freunden ein gesegnetes, friedvolles Weihnachtsfest.

Dieses Jahr bleibt sicher vielen von uns lange in Erinnerung. Die Pandemie hat uns alle, auf die eine oder andere Art, hart getroffen. 
Wir hoffen aber, dass die Freude, die wir trotz der ungewöhnlichen Umstände auf und neben dem Platz miteinander erlebt haben, uns
für 2021 erhalten bleibt.

In diesem Sinne, kommt alle gut ins neue Jahr. Bleibt gesund und passt gut auf euch auf. Wir sehen uns wieder in 2021! Mehr lesen!

Silvesterlauf „Wir retten unser Dorf“ unterstützt den lokalen Einzelhandel

Wen es nicht länger auf dem Sofa hält und wer sich endlich wieder einmal bewegen möchte, der kann das jetzt mit einem guten Zweck verbinden.

Der Verein „Wir retten unser Dorf“ organisiert gemeinsam mit der Sparkasse Krefeld unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Christian Pakusch einen Silvester Spendenlauf. Der Erlös des Laufs kommt dem Einzelhandel zu Gute.

Eine tolle Aktion! Wir rufen daher alle Mitglieder und Freunde auf, sich daran zu beteiligen. Wie? Das ist ganz einfach, weil den Lauf jeder für sich durchführen kann.  Hauptsache, es kommen viele Kilometer und Spendengelder zusammen. Mehr lesen!

Land genehmigt Fördergelder: Die Flutlichtanlage kann kommen

Wenn das kein Grund zur Freude ist. Wir haben tatsächlich die Förderung durch das Land erhalten und können nun unsere Flutlichtanlage in die Umsetzung bringen. Circa 1 Jahr hat der Prozess gedauert, von der ersten Idee bis hin zur Zusage. Besonders für den Ideengeber Michael Kleinfeld ein echtes Geduldsspiel. Um so größer ist die Freude, dass es geklappt hat.

„Moderne Sportstätte 2022“ heißt das Förderprogramm des Landes NRW. Dazu sagt Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt Andrea Milz: „Ich freue mich, dass wir mit den nun erteilten Förderentscheidungen unseren Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen können. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten. Dies ist uns mit diesem Förderprogramm gelungen. Nun können wir den Sanierungsstau deutlich reduzieren.“ Mehr lesen!

Viel Spaß für unsere Nachwuchsspieler bei der TGW-Tiebreak-Challenge

Am vergangenen Sonntag fand bei sonnigen 20 Grad die TGW-Tiebreak-Challenge auf der Anlage in Willich statt.

13 Jungen und 11 Mädchen hatten sich angemeldet, alle im Alter zwischen 12 und 23 Jahren. Darunter waren sowohl ehemalige Mitglieder, die hoffentlich die Lust aufs Tennis wieder gepackt hat, sowie aktive Spieler und Spielerinnen. Jeder/Jede von ihnen hatte ungefähr drei Begegnungen, die jeweils in zwei Tie-Breaks bis 7 ausgespielt wurden. So hatten alle die Möglichkeit, auf neue Spielpartner/innen zu treffen und Kontakte zu knüpfen. Als sich die Einzel dem Ende neigten, wurden noch einige Mixed-Doppel gespielt, was allen sichtlichen Spaß bereitete.

Nächstes Jahr gerne wieder – dann aber mit einem gemeinsamen Abendessen bei Frank 😀

Text von Julia Ahlborn

Teilnehmer/innen:

Mädels: Alina, Mia, Carolin, Luisa K., Julia S., Marina, Lara, Michelle, Anne-Catherine, Annika, Julia A.

Jungs: Noah, Fabian, Leonard, Raphael, Mats, Emil, Timo, Sebastian, Simon, Malte, Vincent, Paul, Niklas

 

 

 

Die TGW-Tiebreak Challenge: Das Turnier für unsere Jugend

Cooles Turnier, dass ihr nicht verpassen dürft. Und was besonders reizvoll ist: Unsere ehemaligen TGW-Jugendlichen sind herzlich eingeladen mitzumachen.

Damit das Ganze Fahrt aufnimmt werden kurze Tiebreak-Spiele im Matchmodus  ausgetragen. (2 Gewinnsätze/Tiebreaks). Wer dann noch Lust auf mehr hat kann sich spontan für ein Doppel oder Mixed entscheiden!

Seid dabei und meldet euch bei folgenden Ansprechpartner an:

Julia Ahlborn, offene Damen 01578 3789450
Noah Polak, offene Herren 01575 4353370
Sabine Reinwald 0178 8428687

Es gelten die Corona-Verhaltensregeln! Abstand 1,5 m auch auf dem Platz / Mundschutzpflicht im Clubhaus. Lückenlose Dokumentation Anwesenheit /Kontaktdaten.

Sabine Reinwald
Jugendwartin

Am Sonntag gilt’s: Finale der NTT in Willich

Morgen, am Sonntag den 12. Juli, wird das Finale der NTT für diese Runde ausgespielt. Ab 10:00 Uhr geht es los. Wer gerne dabei sein möchte, hier die Matches in der Übersicht:

10:00 Uhr Halbfinale der Herren

Marcel Hornung trifft auf  Tom Gentzsch

Abel Forger trifft auf Nils Löchterfeld

 

11:30 Uhr Finale der Damen

Katharina Herpertz trifft auf Ank Vullings

 

11:30 Uhr Finale der Herren 30 und der Herren 40

Im Finale der Herren 30 treffen

Thomas Müllinghaus und Niklas Reimann aufeinander

Bei den Herren 40 spielen

Wojtek Bobrycki und Sven Fässler

 

Um 13:00 Uhr startet das Finale der Herren 50 und Herren 60

Das Finale der Herren 50 wird bestritten von 

Ingo Parsch und

Ralf Balve Mehr lesen!

Verspäteter Saisonanfang gestaltet sich bestens

Es hätte eigentlich nicht besser laufen können, wäre nicht Covid19 gekommen. Das Wetter präsentiert sich von einer wirklich guten Seite. Die Stimmung ist klasse und der Spaß am Spiel ist zurück. Die notwendigen Einschränkungen werden immer weiter gelockert. Zeit ein kleines Fazit zu ziehen.

Alles in allem haben wir es gut hinbekommen. Was wir an Vorkehrungen treffen konnten, haben wir organisiert. Viele Dinge mussten besorgt, bedacht und umgesetzt werden. Die Desinfektionsmittel-Spender ebenso, wie ein Regularien für den Verein. Die Regeln werden weitgehend berücksichtigt. Auch wenn es manchmal schwer fällt, den Abstand einzuhalten: bitte haltet durch. Es ist einfach noch nicht die Zeit für Umarmungen oder „Küsschen“.

Das neue Buchungssystem wurde sehr gut angenommen. Danke noch einmal an Hendrik Reuhl, der das System in einer sehr kurzen Zeit aufgesetzt hat. Wir werden an dem System auch „nach Corona“ festhalten. Die Vorteile liegen auf der Hand und jeder kann sich selbst besser planen. Für den Vorstand bietet es auch eine bessere Grundlage für die Bewertung der Platzauslastung.

Erfreulich ist auch, dass wir trotz der Krisenzeit und ohne jegliche Möglichkeit Werbeaktionen zu starten, 46 neue Mitglieder bei uns begrüßen dürfen.

HERZLICH WILLKOMMEN!

Das ist großartig und spricht für die positive Entwicklung unseres Vereins.

Nicht unerwähnt soll auch die Platzaufbereitungsaktion bleiben. 11 Mitglieder haben am letzten Brücken-Freitag dafür gesorgt, dass die Anlage den letzten Schliff für den Sommer bekommen hat. Unser Anlagenwart Torsten hat darüber berichtet. Ein dickes Dankeschön für eure Mühen! Sieht super aus.

 

Natürlich können wir unser freies und losgelöstes Vereinsleben noch nicht in vollen Zügen genießen. Das Einhalten der Regeln, egal ob Abstände, eingeschränktes Duschen oder die Vermeidung von Gruppenversammlungen sind nach wie vor aktuell. Bitte erinnert auch die Mitglieder daran, die im „Eifer des Gefechtes“ diese Regeln vergessen. Das wird spätestens mit den kommenden Medenspielen eine Herausforderung, da auch Gäste bei uns auf der Anlage sind. Wenn jeder etwas mithilft und aufpasst, schaffen wir es sicher auch diese Situation zu meistern.

Ein kleiner Appell zum Schluss. Unser Clubwirt Frank tut alles, um uns auch gastronomisch gut zu umsorgen. Auf Grund der Einschränkungen und des verspäteten Saisonbeginns sind seine Umsätze jedoch nicht vergleichbar mit denen des letzten Jahres. Bitte, schaut doch mal, ob ihr nach dem Training noch etwas auf unserer schönen Terrasse verweilen könnt. Nehmt euch ein kühles Bier oder einen leckeren Wein und genießt die Zeit etwas. Frank hat auch nach wie vor eine Speisekarte, die für jeden Geschmack etwas bereit hält. Oder fragt ihn doch einfach mal, wenn ihr einen besonderen Wunsch habt. Wenn er kann, macht er es möglich.

Viel Spaß weiterhin und passt gut auf euch auf.

 

Neue Offene Damen-Mannschaft

Nach vielen Jahren der Abstinenz hat sich wieder eine Offene Damen-Mannschaft gefunden. Die Mannschaftsführerin gibt einen kurzen Überblick über die Ziele und wir alle hoffen, dass trotz Corona gespielt werden kann. Von dieser Stelle aus wünschen wir allen Damen viel Glück und Erfolg. Nachfolgend der Bericht von Julia Ahlborn.

Bericht zur ersten Medensaison im Sommer 2020

In dieser „Übergangssaison 2020“ geht eine neue Mannschaft für die TG Willich an den Start: Die offene Damenmannschaft. Hier spielen Mädels im Alter von 17 bis 25 Jahren (Jahrgang 1995-2003) zusammen. Das Team wurde ganz neu aufgestellt und beginnt am Freitag, dem 15. Mai gemeinsam zu trainieren.

In der Bezirksklasse D sind neben Willich noch Amern, Kempen, Krefeld, Kaldenkirchen, Elmpt und Lobberich gemeldet. Es warten also nach aktuellem Stand drei Auswärts- und drei Heimspiele auf uns.

Ein spezielles Ziel ist für die Saison nicht gesteckt. Der Kader ist mit zwölf Spielerinnen relativ groß und alle wollen Spielpraxis sammeln. Viele Mädels steigen nach langer Pause wieder in den Spielbetrieb ein oder spielen ihre erste Saison im Damenbereich. Oberste Priorität ist also der Spaß am Tennis, ein schönes Mannschaftsgefühl aufzubauen und natürlich den ein oder anderen Sieg einzufahren.

Es spielen für uns: Ann-Kathrin Kleinfeld, Christina Walter, Julia Ahlborn, Annika Winterfeldt, Carolin Krahnen, Luisa Stech, Alina Reimann, Lara Sommerfeld, Marina Triantafyllidou, Saskia Broch, Julia Schmitt und Luisa Kallas.

 

 

Saison startet mit Regelwerk und neuem Buchungssystem

So hatten wir uns das alle nicht vorgestellt. Den neuen Start in die Saison. Aber mit einer Pandemie konnte niemand rechnen. Das gab es in dieser Form noch nie. Unser Leben – auch unser Vereinsleben – muss sich dem unterwerfen und wir müssen uns den Gegebenheiten anpassen.

Was bedeutet das im Einzelnen? Die grundsätzlichen Regeln, die jeden Tag schon Anwendung finden, sind auch für den Verein der Maßstab aller Dinge. Wir können den Spielbetrieb nicht wie in gewohnter Form durchführen. Jetzt ist vor allem Disziplin von jedem einzelnen Mitglied gefragt. Ein Zuwiderhandlung und damit Verstöße gegen Regelungen, die vom Land und vom Bund erlassen wurden, können nicht nur Bußgelder nach sich ziehen. Sie können letztlich auch dazu führen, dass der Verein wieder geschlossen wird.

Der Vorstand hat ein Regelwerk entworfen, das überall auf dem Vereinsgelände aushängt, per Mail an euch verschickt wurde und auch hier nachlesbar ist. Mehr lesen!

Seite 1 von 4

© 2014-2021 Tennisgemeinschaft Willich e.V.



Website erstellt von Hendrik Reuhl