Natürlich sind die Vereinsmeisterschaften schon gelaufen. Aber wer hat denn wie gespielt? Wir starten mit einem Blick zurück auf das Finale des Damen Doppel:

Für das Damen Doppel Finale haben sich in den Gruppenspielen und über die Halbfinale die zwei Paarungen Petra Polak + Elke Wiedmann und Christiane Reinhardt + Natascha Pütz qualifiziert. Aufgrund von Terminschwierigkeiten wurde dieses Endspiel leider nach dem offiziellen Endspieltag gespielt – viele treue Fans hielten den Damen aber dennoch die Stange.

Sie wurden dafür mit einem würdigen Endspiel bei schönem Sonnenschein belohnt, das mit vielen Höhen und Tiefen stets spannend blieb. Nach einem ganz guten Start für Petra und Elke wendete sich das Blatt und Christiane und Natascha konnten den ersten Satz mit 6:3 für sich entscheiden. Natascha erspielte sich tolle Duelle und konnte am Netz glänzen.

Dann kämpften sich Petra und Elke wieder ran und verbuchten mit jetzt deutlich mehr Konstanz in ihrem Spiel den zweiten Durchgang mit 6:2.

Der Matchtiebreak musste entscheiden.

Petra und Elke gingen schnell in Führung, dann gewannen Christiane und Natascha Punkt für Punkt und konnten das Blatt nochmal wenden, bevor Petra und Elke mit den vielleicht stärkeren Nerven das Spiel mit 10:7 für sich entscheiden konnten.

Es war ein wirklich spannendes und intensives Spiel. Wir gratulieren den Gewinnerinnen Petra und Elke, aber auch den Verliererinnen Christiane und Natascha für ein tolles Finale.

(Text: Petra Polak)