Am Wochenende 24.-26.08. wurden die Vereinsmeisterschaften im Damen- und Herrendoppel ausgetragen. Sie waren geprägt von kurzfristigen Entscheidungen, viel Engagement und Spaß am Spiel. 

Nach langem Suchen und Bemühen standen pro Disziplin endlich je 8 Paarungen bereit, die mit- und gegeneinander spielen wollten. Viele Verletzte und Urlauber standen nicht – wie sonst üblich – zur Verfügung. Somit bedurfte es einiger Überredungskunst von Mitspielern, den oder die eine(n) oder andere(n) zur Teilnahme zu bewegen. Die Absage der Vereinsmeisterschaft hing wie ein Damoklesschwert über der Veranstaltung, falls nicht jeweils 8 Paare teilnahmen. Und so kam es, dass Leute mitspielten, die es gesundheitlich nicht gedurft hätten, es aber den übrigen bereits Gemeldeten zuliebe doch wagten. Dafür herzlichen Dank an alle Teilnehmer, die sich so uneigennützig für das Turnier eingesetzt haben.

Oben von links; Simone Drews, Petra Polak, Svenja Rockstedt und Christiane Reinhardt. Unten von links: Christian Köhler, Thomas Rehkop, Dennis Bölting, Peter Hohnhorst.

Wir hatten drei Monate Hochsommer mit nur geringstem Niederschlag. Aber was wurde für dieses Wochenende vorausgesagt? Regen und Kälte. Dies hatte zur Folge, dass nach der Auslosung der jeweils zwei Gruppen eine gewisse Hektik ausbrach. Jeder wollte seine drei Spiele möglichst vor dem großen Regen absolvieren. Aber Petrus hatte doch noch ein Einsehen mit uns und ließ uns nur manchmal ein bisschen frieren. Den zwar dringend benötigten Regen ließ er zumindest tagsüber weg.

Alle Spiele fanden pünktlich statt, obwohl leider bei den Damen zwei Ausfälle zu beklagen waren. Dafür sprangen zum Glück ganz kurzfristig mehrere Spielerinnen ein, damit alle Spiele auch stattfinden konnten. Sie spielten zwar mehr oder weniger außer Konkurrenz, aber keine Paarung wollte ohne Spiel weiterkommen.

Die Endspiele fanden pünktlich am 26.08. statt. 

Erwartungsgemäß standen folgende Paare im Endspiel: bei den Damen waren es Petra Polak mit Simone Drews gegen Christiane Reinhardt und Svenja Rockstedt. Hier gingen Petra und Simone nach einem Champions-Tiebreak als Sieger vom Platz.

Bei den Herren waren Peter Hohnhorst und Dennis Bölting gegen Christian Köhler und Thomas Rehkop erfolgreich. Viele Zuschauer sahen auf unserer schönen Terrasse zwei packende und interessante Matches.

Allen Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch.

Seit Montag werden in den Gruppenspielen über drei Wochen lang die erfolgreichen Spieler im Einzel ermittelt. Eine Damenkonkurrenz ist leider nicht zustande gekommen. Die Endspiele finden am 23.09. statt.

Am Wochenende 07.-09.09. wird die Vereinsmeisterschaft im gemischten Doppel (Mixed) ausgetragen. Hier sind bereits die Mindestanzahl von 10 Paaren vorhanden. Es werden aber gerne noch bis Mittwoch, dem 29.08. Meldungen vom Sportwart angenommen.