Anfang Oktober fanden die Vereinsmeisterschaften unserer Jugend statt. Was es so besonders spannend machte? Es fand in diesem Jahr als Tiebreak Turnier statt. Jugendwart Sabine Reinwald berichtet:

Um es kurz und knackig zu halten um auf diese Weise ggf. mehr Jugendliche anzusprechen, überlegten Nico und ich, die VM dieses Mal als Tiebreak Turnier auszutragen – das ganze dann an einem Wochenende über die Bühne zu bekommen.

Da die meisten Wochenenden schon mit anderen Events belegt waren, blieb nur noch Anfang Oktober. Ausgeschrieben waren die Altersklassen U10, U12 , U15 und U18.

Leider ließ die Teilnahme zu wünschen übrig, denn es waren einige Jugendliche auf Klassenfahrten, die Abiturienten hatten sich weitgehend verabschiedet oder befanden sich immer noch im  Feiermodus. Einige hatten diese Saison wohl ein Motiviationsloch. So kam überhaupt nur die U12 und die U15 zustande – und 3 Mädels waren bereit zu spielen.

Um so auffälliger und erfreulicher war das Auftreten der motivierten gemischten
U12 – Mannschaft ! Annette Wiechmann als Mannschaftsführerin hatte ihre Truppe fast komplett an den Start gebracht und begleitet.

Am Sonntag Vormittag wurden die restlichen Gruppenspiele, die Halbfinals, das Spiel um den dritten Platz und das Finale ausgetragen. In der U12 eine derart knappe Kiste unter den Beteiligten, dass es erstaunlich war. Alle Spiele in drei Sätzen, so knapp und spannend. Dabei waren die Kids so konzentriert – echt beeindruckend! Es liefen auch ein paar Tränchen als später klar war, dass in der
U12 gemischt

Leonard Drews wurde Vereinsmeister:

vor Glen Falkenhahn und Leonard Stadtler.

 

Auch Tyler Wiechmann, Robin Blaik und Emilia Seemann kämpften am Sonntag vorbildlich! Herzlichen Glückwunsch an alle!

Die Jungs der U15 kämpften ebenfalls in 2 Gruppen.  Die Halbfinals wurden zwischen Philipp Wiedmann, Niklas Bünte, Malte Stamm und Noah Polak ausgetragen.

Noah Polak wurde Vereinsmeister U 15 männlich 

vor Niklas Bünte und Malte Stamm.

 

Herzlichen Glückwunsch und danke fürs Mitspielen!